Welche Förderung kann ich für mein ARI Motors Elektroauto in Deutschland erhalten?

9. August 2021

Welche Förderung kann ich für mein ARI Motors Elektroauto in Deutschland erhalten?

Für eine Übersicht der Förderungen in Österreich lesen Sie bitte diesen Artikel.


Neben den üppigen Steuererleichterungen für die Elektrofahrzeuge der ARI Motors GmbH können Kunden auch direkt beim Kauf schon Förderungen erhalten. Wir möchten Ihnen hier einen kleinen Überblick geben:


Zudem ermöglichen Sonderabschreibung Unternehmen, zusätzliche steuerliche Abschreibungen für Investitionen in Elektronutzfahrzeuge wie den Elektrotransporter ARI 901 und den Geräteträger ARI 1570. Konkret können Unternehmen in den ersten fünf Jahren jeweils 50 Prozent der Anschaffungskosten als Sonderabschreibung in Anspruch nehmen. Erfahren Sie hier alle Details zu den Sonderabschreibungen!


Viele Kommunen und Bundesländer fördern ARI Motors Elektrofahrzeuge


Diverse Länder und Kommunen bieten eine Förderung für Elektrofahrzeuge der Klasse L6e und L7e (z.B. ARI 458 und ARI Personenfahrzeuge) sowie die Klasse N1 Elektrotransporter ARI 901 an. Baden-Württemberg unterstützt im Rahmen seines “BW-e-Gutschein” den Kauf neuer Elektroleichtfahrzeuge mit bis zu 1.000 Euro. Kommunen und nicht wirtschaftlich tätige kommunale Betriebe können in Nordrhein-Westfalen 40% der Anschaffungskosten (maximal 30.000 Euro) eines solchen Elektrofahrzeuges fördern lassen. Das Bundesland Thüringen hat lange Zeit gefördert, bietet derzeit aber keine Unterstützung an.


Bei den Kommunen ist München führend in der Förderung von Elektrofahrzeugen. Hier werden Elektroleichtfahrzeuge wie der ARI 458 mit 25% der Nettokosten (bis maximal 3.000 Euro) gefördert und Fahrzeuge der Klassen L1e bis L4e (z.B. ARI 145) werden sogar für Privatpersonen mit bis zu 1.000 Euro gefördert. Zusätzliche Unterstützung zwischen 200 und 1.500 Euro gibt es, wenn das Elektroauto mit Ökostrom geladen wird. Ähnliche Konditionen gelten für die Stadt Regensburg. Auch hier werden die Fahrzeugklassen L5e bis L7e mit bis zu 3.000 Euro bei 25% Kostenerstattung des Nettopreises gefördert werden, während man beim Kauf eines Modell der Klassen L1e bis L4e privat wie gewerblich 1.000 Euro Zuschuss erhalten kann. Und auch die hessische Stadt Limburg fördert in dem Programm "Limburg elektrisiert" leichte Elektrofahrzeuge mit bis zu 1.000 Euro.


Die Förderungen im Einzelnen

Baden-Württemberg

Nordrhein-Westfalen

Thüringen

Berlin

München

Regensburg

Limburg

Österreich

Schweiz


Bis zu 565 Euro jährlich zusätzliche Förderung durch THG-Quote

Seit 2022 ist eine weitere Fördermöglichkeit durch unseren Kooperationspartner EMOVY möglich: Dieser zertifiziert die CO2-Ersparnis der klimafreundlichen ARI-Elektrofahrzeuge und verkauft sie gebündelt an Kraftstoffunternehmen. Mit der jährlichen, über die gesamte Zulassungsdauer generierbaren, Treibhausgasquote (THG-Quote) wird das Fahren eines klimafreundlichen ARI-Elektrofahrzeugs noch attraktiver.


Der Erlös fließt im Jahr 2022 in Höhe von 190 Euro für den Elektro-Kleintransporter ARI 458 bzw. 295 Euro für den großen Elektrotransporter ARI 901 auf das Konto der Fahrzeughalter. Die Förderung ist dabei ganz einfach über das Hochladen des Fahrzeugscheins beantragbar. Gewerbliche Nutzer können dies über dieses Formular erledigen, während für private Halter bitte hier Ihren Fahrzeugschein hochladen.


Berlin: Welche Förderung erhalte ich für mein ARI Motors Elektrofahrzeug?

Berlin: Welche Förderung erhalte ich für mein ARI Motors Elektrofahrzeug?

Baden-Württemberg: Welche Förderung erhalte ich für mein ARI Motors Elektrofahrzeug?

Baden-Württemberg: Welche Förderung erhalte ich für mein ARI Motors Elektrofahrzeug?

München: Welche Förderung erhalte ich für mein ARI Motors Elektrofahrzeug?

München: Welche Förderung erhalte ich für mein ARI Motors Elektrofahrzeug?