ARI 345 Pritsche mit Laubgitter im Bürgerpark-Einsatz in der Samtgemeinde Fürstenau

9.8.2021

Neben dem Elektro-Kleintransporter ARI 458 erfreut sich auch das Lastentrike ARI 345 mit Pritschenaufbau steigender Beliebtheit im Landschaftsbau-Bereich. So sind inzwischen einige Garten- und Landschaftsbau-Betriebe sowie Kommunen Kunden bei ARI Motors. Auch die Samtgemeinde Fürstenau in Niedersachsen fährt seit kurzem einen ARI 345 Pritsche mit Laubgitter, um die Landschaftspflege in den Bürgerparks ohne Lärm und CO2-Emissionen zu erledigen.


Laut Fuhrpark-Leiter Stefan Brüwer wurde die Gemeinde durch ein Prospekt auf die ARI Motors Elektrofahrzeuge aufmerksam. Man entschied sich schlussendlich für einen ARI 345 Pritsche mit Laubgitter, welcher im 5 Hektar großen Bürgerpark die Landschaftspflege, Reinigung sowie regelmäßige Kontrollfahrten übernimmt. Dank des geringen Leergewichts von rund 330 kg und der schmalen Spurbreite hinten von 1,00 Meter kann das Fahrzeug problemlos über alle Wege und Wiesen fahren, ohne anzuecken oder den Rasen zu zerstören. Gleichzeitig können bis zu 325 kg an Geräten oder Materialien auf die Pritsche geladen werden, dank des optionalen Laubgitters findet auch sperriger Grünschnitt seinen Platz.


Der ARI 345 Pritsche ersetzt zwar nicht komplett ein Verbrenner-Fahrzeug, übernimmt aber teilweise Aufgaben eines VW “Bulli” mit Dieselmotor. Die Vorteile des leichteren und leiseren ARI kommen in den Parkanlagen klar zur Geltung und so werkelt der ARI rund 20-40 Kilometer pro Woche durch die Grünanlagen der Samtgemeinde. Deshalb soll in den nächsten Monaten geschaut werden, ob noch weitere elektrische Lastenmopeds des Typs angeschafft werden sollen. Damit Spaziergänger und Besucher den schönen Bürgerpark Fürstenau weiterhin ohne Motorengeräuschen und Abgase genießen können.


Sie suchen nach einem klimaneutralen Fahrzeug für die Landschaftspflege? Dann konfigurieren Sie jetzt individuell Ihren ARI 345 Pritsche und erhalten Sie ein unverbindliches Angebot!