"Moni unterwegs ..." besucht ARI Motors in Borna

9. September 2022

"Moni unterwegs ..." besucht ARI Motors in Borna

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, wie ARI Motors es schafft, seine Elektrofahrzeuge günstiger anzubieten als die Konkurrenz? Da geht es Ihnen ganz wie Monika Werner vom MDR. Für Moni war diese Frage Anlass genug, ARI Motors in Borna einen Besuch abzustatten.


Bei ihrer Stippvisite in Büro und Werkstatt des sächsischen Elektroauto-Start-ups hatte sie reichlich Gelegenheit, sich umzuschauen und das Bornaer Tagesgeschäft live mitzuerleben.

Im Gespräch mit Mitgründer Thomas Kuwatsch und einigen seiner autobegeisterten Mitarbeiter erfuhr sie zudem aus erster Hand, was die wendigen ARIs so besonders macht und wie sich das auf ihren Kaufpreis auswirkt.


Klingt spannend? Dann hören Sie doch gleich mal rein oder lesen Sie hier eine Mini-Reportage über Monis ganz normalen und doch besonderen Tag bei ARI Motors in Borna!

Vertrieb in Borna – kompetente Beratung


Los geht's mit einem Abstecher ins Backoffice, dem „Herzstück“ von ARI Motors, wie Moni sofort erkennt. Bei ihrem Eintreffen herrscht entspannte Betriebsamkeit. Mitarbeiter Florian Miecznikowski ist gerade dabei, mit einem Kunden zu telefonieren. Ob dieser seine Pritsche lieber mit Plane, als Kipper oder in der Version als Winterdienstfahrzeug haben wolle, fragt er nach. Immerhin gibt es die kleinen zwei-, drei- und vierrädrigen ARIs in über 40 Varianten!


Moni unterwegs - im ARI Motors Backoffice in BornaMoni unterwegs - im ARI Motors Backoffice in Borna


Wie Thomas Kuwatsch anmerkt, ist es deshalb Aufgabe des Vertriebs, „[zu prüfen], welches Fahrzeug der Kunde braucht und welches am besten zu ihm passt.“


Online-Konfiguration – individuelle Gestaltung


Vorab können Interessierte in vier einfachen Schritten online ihr Wunschfahrzeug konfigurieren und dieses individuell gestalten, erfährt Moni. Ob als Pritsche oder Kipper, mit Solardach aus Asien oder mit LiFePo4-Akku, mit Folierung oder lieber in Brillantweiß – alles ist möglich!


ARI Motors KonfiguratorARI Motors Konfigurator


Auch eine vergoldete Mikrowelle oder der Einbau eines Wäsche-Moduls sind kein Problem, wie Moni begeistert feststellt. Wenn „das zum Erscheinungsbild des Kunden gehört, dann bauen wir ihm das ein!“, versichert Kuwatsch, und verweist darauf, dass jeder Kunde eben individuelle Bedürfnisse habe.


Sparsamer Verbrauch – günstiger Unterhalt


Und die zu erfüllen, muss offensichtlich nicht teuer sein. Denn, wie Kuwatsch betont, „kostet ein Elektrofahrzeug im Unterhalt extrem wenig, mit 2,50 Euro pro 100 Kilometer. Und bei den steigenden Benzin- und Dieselpreisen ist das optimal.“


E-LadestationE-Ladestation


Grund genug für Moni, sich die günstigen Elektroameisen einmal aus der Nähe anzuschauen.


Gründlicher End-Check in Borna


In der großen Werkstatt ist es angenehm kühl und es gibt einiges zu sehen. Zum Beispiel Mitarbeiter Ronny Hentschel, der gerade unter einem ARI mit abmontierten Hinterrädern liegt. Auf Nachfrage erfährt Moni, dass Ronny gerade dabei ist, die Handbremsanlage zu prüfen. Deshalb seien auch die Räder ab. Schließlich müssten ja die Bremsbänder gefettet werden, wie der Kfz-Mechaniker geduldig erklärt.


Moni unterwegs - ARI Motors Werkstatt BornaMoni unterwegs - ARI Motors Werkstatt Borna


Der Kollege beugt sich derweil über die geöffnete Motorhaube des ARIs und checkt, ob dort alles ist, wie es sein soll. Ist es! Und angenehm übersichtlich noch dazu, wie Moni feststellt. So übersichtlich, dass Moni sich direkt an DDR-Zeiten erinnert fühlt, als „die Männer immer sonntags an ihren Autos gebastelt haben.“


Einfache Bauweise – Einfache Reparatur

Diese Reduktion auf das Wesentliche sei auch erklärtes Ziel bei der Konzeption der Fahrzeuge gewesen, wie Kuwatsch erläutert: „Wir wollten ganz bestimmt ein sehr einfaches Fahrzeug, was ich auch selber verstehen kann. Und hier haben wir nur ganz einfache Komponenten, die miteinander verbunden werden, das war´s.“


Moni unterwegs - ARIs einfache Bauweise, einfache ReparaturMoni unterwegs - ARIs einfache Bauweise, einfache Reparatur


Solch ein einfach gebauter ARI habe zudem den Vorteil, dass er leicht zu reparieren sei. Schließlich kann „an einem Fahrzeug, wo wenig dran ist, nur wenig kaputt gehen. Und wenn´s mal kaputt geht, kann ich´s sogar selber austauschen.“


Probefahrt – kompaktes und wendiges Fahrgefühl


„Es ist also alles drin, was ein Auto braucht, um vorwärts zu kommen“, fasst Moni zusammen, bevor es endlich losgeht mit der Probefahrt. Dafür wurde natürlich ein ganz besonderes Modell ausgewählt, ein ARI 458 Koffer mit der Aufschrift „Iss doch Wurst!“, ausgestattet mit batteriebetriebenem Kühlraum und vergoldeter Mikrowelle!


Moni unterwegs - Probefahrt ARI ElektrofahrzeugMoni unterwegs - Probefahrt ARI Elektrofahrzeug


Also schnell eingestiegen, Gurt angelegt und auf Drive gedrückt. „Das is´ ja bissel wie Autoscooter“, witzelt Moni angesichts der kompakten Maße und des spartanischen Innenraums. Ja, es sei in der Tat ein „sehr sehr kompaktes und einfaches Fahrvergnügen“, bestätigt Kuwatsch und lacht. Moni jedenfalls „findet´s genial“, so ein kleines flexibles Stadtfahrzeug, mit dem man – fast wie mit dem Fahrrad - sogar durch enge Gänge fahren kann!


Sie haben jetzt auch Lust bekommen, sich so einen ARI mal genauer anzusehen?


Dann konfigurieren Sie doch gleich unverbindlich Ihr Wunsch-Fahrzeug und vereinbaren Sie eine Probefahrt!