Halbleiter-Krise und Zuliefer-Engpässe führen zu längeren Lieferzeiten bei Fahrzeugen - auch bei ARI Motors

23. März 2022

Halbleiter-Krise und Zuliefer-Engpässe führen zu längeren Lieferzeiten bei Fahrzeugen - auch bei ARI Motors

Die Corona-Pandemie hat weltweit für Lieferengpässe gesorgt. Davon sind unzählige Wirtschaftszweige betroffen, so auch die Fahrzeugbranche. Diese leidet besonders unter dem Mangel an Halbleitern. Halbleiter wie beispielsweise Silizium sind zentrale Elemente in der Elektro- und Energietechnik. Durch den temperaturabhängigen Widerstand sind sie Ideal für Bauteile wie Transistoren und Dioden, welche essentiell für elektronische Schaltungen sind. Bei Fahrzeugen sind sie unter anderem in Steuergeräten oder Assistenzsystemen verbaut.


Die Ursache der derzeitigen Halbleiter-Krise liegt neben dem stetig steigendem Bedarf vieler Branchen in den wirtschaftlichen Unruhen der Corona-Krisa. Während viele Autohersteller die Produktion drosselten und weniger Halbleiter benötigten, stieg die Nachfrage bei der Unterhaltungselektronik deutlich an. Da im Elektrofahrzeug-Bereich aber ein regelrechter Boom ausgebrochen ist, liegt nun der Bedarf deutlich höher als das Angebot. In unseren ARI Motors Elektrofahrzeugen sind zwar recht wenige technischen Bauteile verbaut, die von der Halbleiter-Krise betroffen sind, aber diese Teile sind essentiell, weshalb es auch bei ARI Motors zu längeren Lieferzeiten durch die Krise kommt.


Zulieferer aus allen Bereichen betroffen


Seit der Corona-Krise sind allerdings nicht nur elektrische Halbleiter Mangelware. Durch alle Bereiche ziehen sich Zuliefer-Engpässe, unabhängig von Material oder Herkunft. So können auch einzelne Materialien wie Aluminium, Holz oder Kunststoff mit Lieferproblemen behaftet sein, was Lieferzeiten verlängert, selbst wenn das Fahrzeug bereits fertig gebaut ist.


Ein weiteres Problem stellt der Mangel an Frachtcontainern und Containerschiffen dar. Durch den erhöhten Bedarf an Waren und Gütern liegt hier der Bedarf leider deutlich über dem Angebot, dass es neben gestiegenen Transportpreisen auch zu längeren Lieferzeiten kommt. Da die Aufbauten individuell konfiguriert sind, werden ARI Motors Elektrofahrzeuge auch selten eingelagert, sondern bei Kauf bestellt und dann den Kundenwünschen angepasst. Zudem bilden sich vor vielen internationelen Häfen große Schiff-Staus, die auf ihre Be- und Entladung warten. Ein Mangel an LKW-Fahrern zum Transport der Waren sowie die andauernde Corona-Krise sind Gründe dafür.


All dies führt zu längeren Lieferzeiten bei allen Herstellern, unabhängig von Region oder Fahrzeugsektor. Wir von ARI Motors versuchen natürlich weiterhin, Ihnen schnellstmöglich Ihr Elektrofahrzeug zu liefern, damit Sie endlich ohne Emission und Lärm loslegen können.


Die aktuelle Lieferzeit erhalten Sie nach Nutzung unseres Konfigurators mit dem unverbindlichen Angebots!