Sächsischer Wirtschaftsminister Martin Dulig zu Gast bei der ARI Motors GmbH

9.8.2021

Im Rahmen einer Rundreise zum Thema Strukturwandel in Sachsen haben zwei SPD-Politiker die ARI Motors Zentrale in Borna besucht: Martin Dulig, amtierender Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, sowie die Frohburger Stadträtin und Bundestags-Direktkandidatin Franziska Maschek. Neben einem Handwerksbetrieb und einem ehrenamtlichen Verein war die Zentrale von ARI Motors eine weitere Station, welche stellvertretend für den Strukturwandel der sächsischen Region steht.

Dulig-ARI-Motors.jpeg


Da sich immer mehr Unternehmen in großen Städten ansiedeln, haben ländliche Regionen vermehrt mit dem Wegzug von Firmen und Arbeitskräften zu kämpfen. Neben traditionellen Vereinen und Betrieben sind es auch relativ neugegründete Unternehmen wie ARI Motors, welche neue wirtschaftliche Impulse für die Region bringen und zeigen, dass hochmoderne Entwicklungen nicht nur im urbanen Raum stattfinden.

dulig-ari-motors.jpg


Die ARI Motors GmbH ist natürlich stolz, sich in die traditionelle Ingenieurs- und Handwerkskunst der Region einzureihen. Umso mehr freuten sich die beiden Gründer Thomas Kuwatsch und Daniel Jacob über den Besuch von Frau Maschek und Herrn Dulig und führten die beiden durch den Unternehmenssitz. Dabei durfte ein Probesitzen im beliebten und vielseitigen ARI 458 Elektrotransporter natürlich nicht fehlen. Denn ARI Motors steht für einen zukunftsgewandten Strukturwandel in der Region: einfallsreich, klimafreundlich und aufstrebend.


Konfigurieren Sie hier einen ARI Motors Elektrotransporter und erhalten Sie ein kostenloses und unverbindliches Kauf- und Leasingangebot!