Über welche Sicherheitselemente verfügen die ARI Motors Elektrofahrzeuge?

9.8.2021

Sicherheit ist für viele Kunden und Interessenten ein wichtiges Thema. Dieser Artikel gibt Ihnen eine Übersicht über die Sicherheitselemente, welche in den einzelnen Elektrofahrzeugen von ARI Motors zum Einsatz kommen. Denn natürlich steht für ARI Motors die Sicherheit seiner Kunden und deren Mitfahrer an erster Stelle.


ARI 145

Das dreirädrige Lastenmoped ARI 145 unterliegt als offenes Elektromoped natürlich der Helmpflicht, welche den Kopf des Fahrers bei einem Sturz schützen soll. Allerdings sind Stürze mit dem Lastenmoped ARI 145 selten, da das Fahrzeug über drei Räder verfügt und das Vorderrad sowie die doppelrädrige Hinterachse zudem einzeln gefedert sind. Dadurch besitzt das Lastenmoped nicht nur ein dynamisches Fahrgefühl, sondern ist auch bei schnelleren Kurvenfahrten oder an Bordsteinkanten vor dem Kippen geschützt. Und die in der Hinterachse verbauten Radnaben-Elektromotoren sorgen zudem für einen niedrigeren Schwerpunkt, welcher die Kippgefahr zusätzlich verringert. Das Fahrzeug verfügt zudem über drei wirkungsvolle Scheibenbremsen, welche in jeder Situation eine gute Bremswirkung garantieren.


ARI 345

Im Gegensatz zum offenen Lastenmoped ARI 145 verfügt das Lastentrike ARI 345 mit Koffer-Aufbau sowie als Pritsche über eine offene Kabine mit stabilem Dach und einen 3-Punkt-Gurt. Dadurch ist der Fahrer bei einem Umkippen oder gar einem Überschlag sehr gut geschützt, weshalb hier auch keine Helmpflicht gilt. Gleichzeitig ist ein Kippen des Lastentrikes ARI 345 schwer möglich, da die hintere Doppelrad-Achse sowie der Aufbau dies verhindern. Außerdem sorgt der direkt an der Hinterachse gelagerte Elektromotor für einen niedrigen Schwerpunkt.

Wie beim Lastenmoped ARI 145 sorgen auch hier robuste Scheibenbremsen an den drei Rädern für ein hohes Maß an Bremskraft. Des Weiteren verfügt das Fahrzeug über einen Scheibenwischer in der Frontscheibe der Kabine, welcher auch bei Niederschlag für klare Sicht und somit hohe Fahrsicherheit sorgt. Das verregnete oder beschlagene Helmvisier gehört somit der Vergangenheit an. Das LED-Fahrlicht ermöglicht außerdem gute Sicht bei Nacht oder schlechtem Wetter und sorgt dank zusätzlicher Tagfahrlicht-Funktion dafür, dass sich das Lastenmoped jederzeit gut sichtbar durch den Verkehr bewegt.


ARI 458 + ARI 802, 252 und 452

Leichtfahrzeuge der Fahrzeugklasse L7e müssen für eine EU-Zulassung besondere Vorraussetzungen erfüllen. Die ARI Personenfahrzeuge und der ARI 458 Elektrotransporter erfüllen diese Kriterien mühelos und bieten weitere Vorteile in der passiven Sicherheit. Denn die Basis der ARI Personenfahrzeuge und des ARI 458 Elektrotransporter wurde unter Berücksichtigungen der NCAP-Crashtestverfahren entwickelt. Dadurch sorgt bei den Elektrofahrzeugen ein hochfestes 360 Grad-Stahlgerüst (siehe Bild) dafür, dass die Fahrgastzelle bei einem Zusammenstoß oder einem Überschlag intakt bleibt. Auch hier sorgt der an der Hinterachse gelagerte Motor aber für einen niedrigen Schwerkraft und dadurch zu einer verringerten Kippgefahr. Der vordere und hintere Teil des Stahlleiterrahmes ist zudem mit Prallelementen ausgerüstet, welche die Aufprallenergie aufnehmen und somit verringern. Des Weiteren werden im Innenraum der Fahrzeugen weichere Materialien verwendet, die im Falle einer Kollision die Gefahr von Verletzungen verringern.

Zur Vermeidung von Unfällen ist auch gute Rundumsicht sehr wichtig. Dank der großen Fensterflächen hat man bei den ARI Leichtfahrzeugen immer einen guten Blick auf das Verkehrsgeschehen drumherum. Die kräftigen LED-Fahrlichter sorgen dafür, dass auch bei Nacht und Nebel gute Sicht herrscht und das Fahrzeug auch von anderen Teilnehmern stets gut sichtbar ist. Und auch die vergleichsweise niedrige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h führt dazu, dass Unfälle oft nur zu Blechschäden führen.


ARI 901

Der große Elektrotransporter ARI 901 verfügt mit einem Antiblockiersystem (ABS) sowie einem Fahrer- und einem Beifahrer-Airbag über die für diese Fahrzeugklasse relevanten Sicherheitsausstattungen. Während das ABS auch bei rutschiger Fahrbahn für einen kurzen Bremsweg sorgt, bietet der Doppelairbag zusammen mit den 3-Punkt-Sicherheitsgurten den idealen Insassenschutz bei einem Aufprall. Wie beim ARI 458 sind auch beim ARI 901 Prallelemente in dem Fahrzeugrahmen verbaut, welche die Stossenergie abfangen und somit für die Insassen verringern. Und auch die hohe Sitzposition sowie die Verwendung weicher Materialien im Armaturenbrett verringern das Verletzungsrisiko beträchtlich. Für eine sichere Straßenlage sorgt der an der Hinterachse gelagerte Elektromotor, der für einen niedrigen Schwerpunkt und ein sicheres Fahrverhalten sorgt.


Fazit

Durch die Summe der hier beschriebenen Sicherheitselemente bieten die ARI Motors Elektrofahrzeuge ein hohes Maß an Sicherheit, um Fahrer und Mitfahrer so gut wie möglich zu schützen. Die ARI Motors GmbH entwickelt Ihr Sicherheitskonzept stetig weiter, um immer ein hohes Maß an Insassenschutz in den Fahrzeugen anzubieten. Gleichzeitig ist natürlich das eigene Fahrverhalten das wirksamste Mittel, um das Unfallrisiko zu verringern. So gilt es, die Straße immer im Auge zu behalten und bei Telefonaten die Bluetooth-Freisprechanlage des Radios zu nutzen. Ein vorausschauender und aufmerksamer Fahrstil ist das beste Mittel, um jegliche Art von Unfällen vorzubeugen.


Sie sind auf der Suche nach einem praktischen Elektrotransporter? Dann konfigurieren Sie jetzt individuell Ihr Fahrzeug und erhalten Sie ein unverbindliches Preisangebot!

CookieBanner

Einverständniserklärung

ARI Motors braucht für einzelne Datennutzungen Deine Einwilligung, um Dein Nutzererlebnis zu verbessern. Mit Klick auf „Akzeptieren“ gibst Du diese Einwilligung. Unsere Datenschutzerklärung findest Du hier.