Der ARI 458 Pritsche als charmanter Lieferheld im AutoBild-Test

Im Praxistest der „AutoBild“ macht unser Elektrotransporter ARI 458 eine sehr gute Figur. So sorgt er für viel Lob, zum Beispiel dank üppiger Ausstattung bei kleinem Preis sowie mehr Reichweite in der Praxis als angegeben. Die Redakteure der großen deutschen Automobil-Zeitschrift mit über 2 Millionen wöchentlichen Lesern haben den ARI 458 für die Ausgabe 28/2020 zum Praxistest durch das schöne Hamburg navigiert und trafen dabei auf viele positive Reaktionen von Passanten. Er ist eben ein echter Herzenzbrecher, passend betitelt von der Zeitschrift als der „charmanteste Malocher mit Straßenzulassung“.

Das von „AutoBild“ geteste Fahrzeug ist ein ARI 458 Pritsche mit einer Zuladung von 450 Kilogramm sowie einer Ladefläche von 1,32 Meter Länge x 1,16 Meter Breite. Das Fahrzeug ist laut Tester Christiano „perfekt für die Auslieferung“! Und dank der vielen Aufbauvarianten unseres ARI 458 (z.B. als Koffer, Alkoven, Kipper oder mit Kühlbox) gilt das Fahrzeug als das „Schweizer Taschenmesser unter den Transportern“. Für einen höheren Transportbedarf gibt es den ARI 458 noch in zwei größeren Pritschen-Versionen mit einer Ladefläche von bis zu 1,64 Meter x 1,25 Meter (Pritsche XL). Außerdem kann die Ladefläche auch mit einem Planenaufbau ausgestattet werden, um die Ladung vor Wind und Wetter zu schützen.

Die Tester von „AutoBild“ waren sehr zufrieden mit unserem ARI 458 und besonders von der umfangreichen Ausstattung bei gleichzeitig unschlagbarem Preis angetan. Wie genau sich die Testfahrt gestaltete, erfahren Sie in der aktuellen „AutoBild“ (Ausgabe 28/2020), die Sie für 2,40 Euro in jedem Zeitungs-Geschäft erhalten oder als E-Paper über iKiosk lesen können. Alternativ können Sie den „AutoBild“-Artikel gleich hier lesen.

Konfigurieren Sie bei uns direkt Ihren ARI 458 Pritsche Elektrotransporter!